Softwareauswahl - Teil 2: Festlegung der HR-IT Strategie

Viele machen den Fehler, dass bei der Anschaffung einer neuen Software der Fokus rein auf dem speziellen Thema liegt. Also wer eine neue Payroll braucht, der sucht auch nur eine neue Payroll.

Eine Neuanschaffung eines Systems erfordert allerdings immer den Blick auf das Ganze. Eine neue Software bietet möglicherweise andere Module, so dass derzeitige Schnittstellen und Subsysteme ggf. künftig entfallen könnten. Digitalisierungsanforderungen entstehen ggf. in der Zukunft, die im Rahmen der Anschaffung jetzt schon betrachtet werden sollten.

Es stellt sich insofern immer die Frage, wie meine künftige HR-IT-Landschaft aussehen sollte. Welche Module brauche ich und welche neuen Module aber auch Self-Service-Anforderungen benötige ich in der Zukunft? Und existieren ggf. andere Gesellschaften/Länder, die bei der Softwareverwendung mitberücksichtigt werden müssen? Welches soll mein führendes System werden und soll das System künftig selbst oder aber beim Dienstleister betrieben werden?

Bevor es also um den Ersatz eines Systems geht, empfiehlt es sich stets im Vorfeld einen HR-IT-Strategie Workshop durchzuführen, um die HR-IT-Landschaft ganzeitlich zu betrachten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.